Tiefer Staat‹ oder doch Wachkoma – Eine Rezension von Friedrich Burschel

Friedrich Burschel ist Referent der Rosa-Luxemburg-Stiftung, für den nicht-kommerziellen Lokalsender Radio LOTTE Weimar tätig und bei NSU-Watch ständiger Beobachter des NSU-Prozesses in München. Für den Blog antifra* hat er das Buch rezensiert:
Wetzel, Wolf: Der Rechtsstaat im Untergrund. Big Brother, der NSU–Komplex und die notwendige Illoyalität

»Rezension: ›Tiefer Staat‹ oder doch Wachkoma?

Von Friedrich Burschel | 6.11.2015
Er hat ja so recht, der Wolf Wetzel! Nein, im Ernst, wenn er schreibt: „Nehmen wir einmal an, dass die Geheimdienste 13 Jahre von der Existenz des NSU nichts gewusst haben und Jahrzehnte nichts von den systematischen Ausspähungen britischer und US-amerikanischer Geheimdienste … Für diese systematische Ahnungslosigkeit muss man keine Milliarden Euro ausgeben!“ (S. 25), dann hat er einfach recht. Er hat überhaupt fast durchgehend recht, auch wenn nicht viel neues in seinem jüngsten Kompendium „Der Rechtsstaat im Untergrund. Big Brother, der NSU-Komplex und die notwendige Illoyalität“ zu finden ist.
Die Leistung des Buches, das sich auch rasch wegliest …

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

5.7.2013 – DER NSU-SKANDAL – Staatliche Rolle und Prozess. Nazi-Terror unter staatlicher Begleitung

Informations- und Diskussionsveranstaltung in Düsseldorf

DER NSU-SKANDAL – STAATLICHE ROLLE und PROZESS.

Nazi-Terror unter staatlicher Begleitung

Referenten:

  • Wolf Wetzel (Journalist, Autor), Frankfurt/M.  
  • Peer Stolle (Rechtsanwalt, Nebenklägervertreter), Berlin        

Freitag, 5. Juli 2013, 19h00 – 21h00 (Einlass 18h45)                                                

Zakk, Studio, Fichtenstr. 40, 40233 Düsseldorf

VeranstalterInnen: Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen (VDJ), Regionalgruppe Düsseldorf Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e.V., Rosa-Luxemburg-Stiftung, NRW, Rosa Luxemburg Club, Düsseldorf, Türkei Zentrum e.V. (Düsseldorf), Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA Düsseldorf), Zakk

Den Rest des Beitrags lesen »

Von Stiftungen und Anstiftern – Moshe Zuckermann


Zur aktuellen Kontroverse um Norman G. Finkelstein

Moshe Zuckermann

Deutsche Parteistiftungen führen ein eigentümliches Doppelleben. Sie halten sich einerseits für autonom, wissen sich aber doch der Partei verschwistert, von der sie letztlich ins Leben gerufen worden sind, und so fristen sie ein Dasein in »Parteinähe«, was im Grunde aber nichts anderes als unbedingte Parteitreue meint.

Den Rest des Beitrags lesen »