Abschießen

Verteidigungsminister Franz Josef Jung

will entführte Passagierflugzeuge

abschießen lassen

Von diesem Kurs läßt er sich nicht abbringen

schon gar nicht von Zivilisten.

2006 hat das Bundesverfassungsgericht diesen Mordauftrag

für verfassungswidrig erklärt

Ein solcher Befehl zur Tötung

mit gemeingefährlichen Mitteln sei

»schlichtweg undenkbar«

Verteidigungsminister Jung hat seine eigene Verfassung

Eine Verfassung

die mit Massakern

vor Massakern schützt

Solange Mi Lai nicht eine Option des Rechtsstaates wird,

regiert für Verteidigungsminister Jung

der »übergesetzliche Notstand«

der Ausnahmezustand

Verteidigungsminister Jung sinniert nicht nur offen

über seine verfassungsfeindlichen Absichten

Die Kampfpiloten

die sein Verbrechen ausführen sollen

seien bereits im Bilde

»Gehen Sie davon aus,

dass das alles besprochen ist.«

Verteidigungsminister Jung ist kein Einzelgänger

Er hat zahlreiche Mitwisser, Sympathisanten, Helfershelfer –

in Regierung und Opposition

Ihm zur Seite steht ein Innenminister

der sich ebenfalls in Geiselhaft der Verfassung wähnt

und über

Befreiungsschläge nachdenkt

Unterbindungsgewahrsam für »islamistische Gefährder«

Die Wiedereinführung von »Schutzhaft«

Denn nicht alles im Nationalsozialismus war schlecht

Gezielte Tötungen

wenn für Herrn Schäuble alles klar ist:

»Dann könnte man eine ferngesteuerte Rakete abfeuern,

um ihn zu töten.«

Innenminister Wolfgang Schäuble (totes-)schwadroniert mit Herzblut

Anderer

über die Zusammenlegung von Polizei- und Kriegsrecht.

Auch Innenminister Wolfgang Schäuble ist kein Einzeltäter

und auch nicht gefühllos.

Er hat ein feines Gespür für Gesetzesbrüche und kann dem Grundgesetz nur raten

sich ganz bald zu fügen

»Das Grundgesetz würde doch zerbrechen,

wenn wir es nicht anpassen würden…«

Staatstragende Mordphantasien sind nicht neu

Das Besondere daran ist,

dass sie heute mit so viel ministeriabler Macht

mit zahlreichen Unterstützungskommandos aus Wirtschaft und Politik

ausgestattet sind.

Eine Große Koalition

in der die SPD bestenfalls als Airbag fungiert

So bettelt der SPD-Vorsitzende Beck Warlord Jung an,

seine Position zu »revidieren«

Und der SPD-Verteidigungsexperte Wiefelspütz geht aufs Ganze und findet die Äußerungen von Verteidigungsminister Jung

»grenzwertig«

Nutzen wir einmal

den großen Verfassungsspielraum

und bewegen uns darin frivol ungezwungen

Anstatt mit Zivilisten besetzte Passagierflugzeuge abzuschießen

Anstatt auf offener Strasse den Rechtsstaat zu exekutieren

sollte man

Verteidigungsminister Franz Josef Jung und Innenminister Wolfgang Schäuble

abschießen

ohne jedes Blutvergießen

Sicherlich auch »grenzwertig«

und ganz im Sinne des christdemokratischen Coming -Out

ohne Tabus

über alles Mögliche

zu reden

2007

Wolf Wetzel

Musik: Über dem Himmel ist die Freiheit grenzenlos

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s