V-Mann und V-Mann-Führer | Beitrag von Thomas Moser

V-Mann und V-Mann-Führer | Beitrag von Thomas Moser

Vorwort
Die Gedächtnisleistung siamesischer Zwillinge
Wenn V-Mann-Führer und V-Mann exakt dieselben Erinnerungslücken haben, dann teilen sie sich nicht (aus Kostengründen) ein Gedächtnis.
Immerhin: Der V-Mann-Führer konnte sich gerade noch daran erinnern, dass er Mitarbeiter im Verfassungsschutz in Brandenburg war und der Neonazi Carsten Szczepanski konnte sich daran erinnern, dass er als Spitzel für diesen angeschafft hatte.
Für beide hat sich das gelohnt. Der ehemalige V-Mann-Führer Gordian Meyer-Plath ist heute Chef des Verfassungsschutzes in Sachsen und der als V-Mann geführte Neonazi Carsten Szczepanski befindet sich in einem kostspieligen Zeugenschutzprogramm.

Wolf Wetzel

 

Wer-schweigt-steigt-auf-Black-box

Den Rest des Beitrags lesen »

Zehn NSU-Morde und drei tote Zeugen

Zehn NSU-Morde und drei tote Zeugen

(aktualisiert am 1.4.2015)

Am 28. März 2015 wurde »eine 20-jährige Zeugin im Prozess um den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) tot in ihrer Wohnung aufgefunden.« Laut Polizeiangaben wurde sie von ihrem Lebensgefährten mit Krampfanfällen in der Wohnung gefunden. Die herbeigerufenen Ärzte konnten ihr Leben nicht retten. Einem vorläufigen Obduktionsbericht zufolge sei sie an einer Lungenembolie gestorben.

Wie eine 20-Jährige an einer Lungenembolie sterben kann, erklärten die Ermittler auch. Sie habe sich vier Tage zuvor eine Prellung im Knie zugezogen, die auch ärztlich behandelt wurde, wozu auch eine Thrombosevorsorge zählte. Diese sollte jedoch nicht verhindern, dass sich ein Thrombus gelöst habe, der letztendlich die Lungenembolie verursacht habe.
Genau so sehen das Dr. Tobias Wagner/Staatsanwalt und Fritz Bachholz/Erster Polizeihauptkommissar in einer gemeinsamen Pressekonferenz vom 30.3.2015.

Es ist die dritte Zeugin, die aufgrund von gemachten Aussagen zum NSU-VS-Komplex, stirbt. Sie heißt Melisa Marijanovic.

jW-Titelseite-3-2015 Den Rest des Beitrags lesen »