7.9.2010 – Krisensplitter

Frankfurt a. M., 7. Sept. 2010, 20.00 Uhr,

„Kino im Teater“ im Depot 1899, Textorstrasse 31, 60594 Frankfurt/Sachsenhausen

Werkstattpräsentation mit Diskussion

KRISEN – SPLITTER

filmische Beobachtungen zur Weltwirtschafts- und -finanzkrise

Ein aktuelles Dokumentarfilmprojekt

von Martin Keßler

Anlässlich des 2. Jahrestages des Zusammenbruchs der Lehman Brothers Bank und dem Beginn der akuten Phase der gegenwärtigen Wirtschafts -und Finanzkrise präsentieren wir im Rahmen einer Werkstattveranstaltung unser aktuelles Video – und Dokumentarfilmprojekt KRISEN – SPLITTER

Filmemacher Martin Keßler zeigt Auszüge aus dem Drehmaterial und diskutiert mit Gästen  – in Frankurt u.a. mit Michael Best (HR), Marek Brükner (Lehman -Brothers – Geschädigter), Prof. Hans See (Business Crime Control)), Harald Rhein ( Frankfurter Arbeitslosenzentrum), Hans – Jürgen Urban (Vorstand IGM), Wolf Wetzel (Aktionsbündnis Georg Büchner) und dem Publikum über Ursachen und Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise. Diskussionsleitung:Wolf Lindner.


Mit „KRISEN – SPLITTER“  setzten wir unsere dokumentarische Langzeitbeobachtung

„neueWUT“ über soziale Proteste fort ( www.neuewut.de). In einer Mischung aus Reportage und analytischen Gesprächen versucht das Video – und Dokumentarfilmprojekt  die Stimmung im Lande nach „Ausbruch“ der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise zu skitzieren. Und den Kampf um die „Deutungshoheit“ über diese Krise. Das Projekt will sowohl den Krisenverlauf und den sozialen Protest gegen das offizielle „Krisenmanagement“ dokumentieren, als auch  andere, „gegenläufige“ Sichten zur aktuellen Krisenberichterstattung liefern.

Bereits im letzten und in diesem Jahr haben wir zahlreiche „Krisensplitter“ mit der Kamera eingesammelt: in 2009 z. B. die Demonstrationen „Wir zahlen nicht für Eure Krise!“und die attac- und DGB – Kapitalismuskongresse. In 2010 haben wir u.a. beim Weltwirtschaftsforum in Davos mit Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz und DemonstrantInnen gegen das Gipfeltreffen der Mächtigen gedreht, beim attac – Bankentribunal in Berlin u.a. mit Prof. Elmar Altvater und Prof Friedhelm Hengsbach oder auf der Jahrespressekonferenz und Hauptversammlung der Deutschen Bank AG in Frankfurt mit AktionärInnen und ihren KritikerInnen. Der Film selbst soll in 2011 herauskommen.

EINTRITT:  7,-€  , 5 € (ermässigt)

Weitere Infos www.neuewut.de

Martin Keßler Filmproduktion

Reuterweg 55, 60323 FFM, tel.069.725464, fax 069.71403742e-mail: kessler@neuewut.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s