24.6.2009 – Krieg ist Frieden

Wiederaufbau-Fallen

Seitdem

Deutschland auch am Hindukusch[1] verteidigt wird

sterben deutsche Soldaten in Afghanistan.

Einfach so, irgendwie.

++

Nun sind

Drei deutsche Soldaten bei Kundus

gefallen[2]

+++

Für den Frieden

weiß der Verteidigungsminister Jung

++++

Was machen Soldaten dann im

Krieg?

+++++

Die deutschen Soldaten gehörten

dem

regionalen Wiederaufbauteam

der Bundeswehr

im Norden Afghanistans an.

++++++

Hat Deutschland

keine Maurer, Schreiner und Klempner mehr?

+++++++

2006 platzte Der Spiegel

das Flaggschiff des Liberalismus

mit dem Blut leckenden Aufruf heraus

Die Deutschen müssen das Töten lernen[1]

Töten lernen? Oder sich einfach nur daran erinnern...

++++++++

Mit Erfolg.

Seitdem prahlen deutsche Soldaten darüber

wie viele Taliban sie ermordet haben.

+++++++

Nun müssen sie nur noch das Sterben lernen.

+++++++++++++++++++

"Gefallene" stehen  nicht mehr auf

Wolf Wetzel

4.7.2009

Wer Interesse daran hat, sich in das Jahr 2001/02 zu versetzen, als der Krieg in Afghanistan vorbereitet und begründet wurde, dem empfehle ich folgenden Text:

Von der »Weltinnenpolitik« zum World-Trade-War


[1] Der Spiegel Nr.47/20.11.2006, Wie Afghanistan zum Ernstfall wird.


[1] Verteidigungsminister Peter Struck 2002, Faz vom 21.12.2002

[2] Faz vom 24.6.2009, Kundus liegt im Norden Afghanistans

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s