Wie geschmiert

Wie geschmiert

 

 

 

57 Millionen »Prämien« wurden ausgeschüttet

damit sich niemand

der Übernahme von Mannesmann durch Vodafone

in den Weg stellt

 

 

Dabei wurde jedes Zahnrad

der Wertschöpfungskette geschmiert

vom Chef der Deutschen Bank und Präsidiumsmitglied in Mannesmann

Herrn Josef Ackermann

höchstpersönlich

 

 

Die großen Zahnräder

wie Ex-Mannesmann-Chef Klaus Esser

Ex-Mannesmann-Aufsichtsrat Joachim Funk

 

Aber auch die kleinen

wie den Ex-IG-Metall-Chef Zwickel

und den Ex-Beriebsratchef Jürgen Jadberg

 

 

 

Bekanntlich beruht das deutsche Strafrecht

auf dem Prinzip der Abschreckung

Zum Bespiel wird Schwarzfahren

das Erschleichen von einer Leistung

sagen wir einmal von zwei Euro

mit einer Strafe von sechzig Euro geahndet

Das 30fache vom ›Streitwert‹

 

 

Herr Ackermann & Co wurden aufgrund der

57 Millionen »Prämien«

wegen schwerer Untreue bzw. Beihilfe angeklagt

Das Verfahren wurde gegen Zahlung von

3,2 Millionen Euro

eingestellt

 

 

Herr Ackermann verdient

in ständiger Ungewissheit lebend

»zwischen zehn und zwanzig Millionen Euro« jährlich

Um genau zu sein

13,21 Millionen Euro im Jahr 2006

steueroptimiert

 

 

 

Man kann sich die ungeheure Abschreckung

gar nicht vorstellen

die von diesem Urteil

auf die Buissenes-Class ausgeht

 

Man begeht ein Kapitalverbrechen in Millionenhöhe

wird erwischt

und begleicht das Ganze mit zwei

Monatsgehältern

 

 

Sage niemand mehr

Verbrechen zahle sich nicht aus!

 

 

 

So schön

kann Kapitalverbrechen sein!

 

 

 

 

Wolf Wetzel

 

 

 

2007

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s